Web Redesign mbgastro.ch – Webdesign mit Adobe MUSE und Contao CMS

von Ursin Tscharner (Kommentare: 0)

Webdesign und Programmierung, ein ungleiches Paar

Das Open Source CMS von Contao ist unser Favorit wenn es um umfangreiche Websites geht, die von mehreren Personen mit unterschiedlichen Rechten verwaltet werden sollen. Contao ist trotz seines grossen Funktionsumfangs übersichtlich strukturiert, so dass auch Kunden die Inhalte bearbeiten, schnell damit klar kommen. Gestaltungsvorlagen (Templates) werden dabei oft eingesetzt und angepasst, falls dies überhaupt im Rahmen von Vorgaben möglich ist. Eine individuelle Gestaltung bedarf in der Regel eines umfangreichen Design- und Programmierungs-Prozesses, in dem Kompromisse oft unumgänglich sind.

Das mediengerechte Design einer Website, für unterschiedlichste Ausgabeformate (responsives, adaptives Design) und für die individuellen Kundenwünsche, gehört zu den Herausforderungen eines Gestalters oder Webdesigners. Im traditionellen Arbeitsablauf entwickelt der Webdesigner meistens in Photoshop Designvorlagen, die später vom Webprogrammierer umgesetzt werden müssen. In unzähligen Arbeitsstunden entstehen Prototypen, die in iterativen Prozessen zum Endresultat verfeinert werden. Das kostet viel Zeit und Geld – und oft müssen dabei auch Kompromisse bei der Gestaltung, zu Gunsten der Programmierung, eingegangen werden, weil Gestaltungsvorgaben entweder nicht korrekt programmiert werden oder einfach nicht umgesetzt werden können.

Die Vorstellungen und Prioritäten von Gestalter und Programmierer bleiben oft sehr unterschiedlich und trotzdem verfolgen sie das gemeinsame Ziel der fertig, funktionierenden Website.

Als Gestalter und Programmierer bzw. Webdesigner mit CMS in Personalunion wünsche ich mir ein System, das beide Welten vereinigt. Nicht nur, dass es für mich und meine Kunden einfacher, besser und schneller abläuft – auch dass ich von beiden Welten das Optimum herausholen kann.

Die Lösung: gestalten in MUSE, verwalten in Contao

Adobe MUSE ist ein tolles Webdesigner-Programm, das die freie Gestaltung im Rahmen von HTML, CSS und Javascript erlaubt. Die Bedienung des Programms erinnert stark an Adobe InDesign, so dass Gestalter die mit den Programmen von Adobe arbeiten, schnell damit zurecht kommen.

Ich persönlich fühle mich erst seit der Arbeit mit Adobe MUSE als wirklich «freier» Webdesigner, losgelöst vom Code, aber trotzdem innerhalb der technischen Möglichkeiten. Mit der Einführung des «Verknüpfungstools» conmunicator von Michael Herzog, Codiso, ist es mir möglich, das MUSE-Design ohne Neuprogrammierung in Contao zu verwenden. Dabei richte ich eine Websitestruktur ein, die es erlaubt, Adobe MUSE-Sites bzw. das Design ausserhalb von Conato zu pflegen. Mittels Stilvorlagen und Objektformaten wird in MUSE bestimmt, welche Teile in Contao dynamisch hinzugefügt werden. Die dynamischen Inhalte werden innerhalb der Contao Administration z.B. vom Kunden direkt selbst bearbeitet. Contao liefert dann automatisch den Website-Code mit dem Design und den Inhalten im Internet aus.

Kurz gesagt: Gestalten mit Adobe MUSE – Dynamisieren mit Contao-CMS

Falls Sie auch an einem individualisierten Internetauftritt interessiert sind, nehmen Sie bitte Kontakt mit mir auf.

Ursin Tscharner

Zurück

Einen Kommentar schreiben